Wassermangel auf der Insel

Anhaltende Trockenheit: 40% der Gemeinden auf den Balearen in Alarmzustand
Inzwischen befinden sich 40 Prozent der Gemeinden auf den Balearen aufgrund der anhaltenden Trockenheit in einer Alarmstufe. Das gab am Donnerstag Umweltminister Vicenç Vidal auf einer Pressekonferenz bekannt.

Von den insgesamt 67 Gemeinden auf Mallorca und den Nachbarinseln gelte in mittlerweile 27 eine Alarmstufe. Während die sogenannte Pla de Mallorca seit Juli zu den Risikogebeiten gehört, kamen die Region Palma sowie der Norden hinzu. Allein auf Mallorca lägen die Wasserressourcen aktuell nur noch bei 41 Prozent. Auch der Wasserstand in den Speichern der Inseln habe im August, verglichen mit Juli, um drei Prozent abgenommen. Der Alarm bedeute nicht, dass es zu Einschränkungen bei der Wasserversorgung kommen würde, sagte der Minister weiter. Allerdings arbeite man stetig an Vorkerhungen, um gnau diesen Zustand zu vermeiden. Die Direktorin für Wasserressourcen, Joana Garau, stellte unterdessen einen überarbeiteten Wasserbewirtschaftungsplan vor. Dieser umfasst kurz-, mittel- und langfristige Ziele.

Quelle: www.die-inselzeitung.com , September 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*