Rauchverbot an Mallorcas Stränden

Ähnlich wie an Stränden der Ost- und Nordsee, von Lloret de Mar (nördlich von Barcelona), auf Ibiza, Gran Canaria, bei Nizza und an weiteren 50 tabakfreien Stränden in Frankreich sowie an zahlreichen Stränden Italiens, zieht nun Mallorca nach und erlässt an einigen Stränden ein Rauchverbot.

Eigentlich sind es weniger der Rauch als vielmehr die Kippen, die Raucher gleichgültig am Strand zurücklassen. Diese haben im Sand nämlich rein gar nichts verloren. Man stelle sich nur vor, Kinder stecken sich einen Zigarettenstummel in den Mund und verschlucken ihn. 

Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, was sich Raucher dabei denken, wenn sie die Stummel einfach im Sand vergraben. Es gab schon immer Raucher, doch früher ist mir diese Unsitte an den Stränden der Nordsee oder am Mittelmeer nicht aufgefallen. Die Menschen sind gleichgültiger geworden, haben ein gesundes Pflichtbewusstsein verlernt und denken wahrscheinlich, der Strand wird ja sowieso gereinigt.

Und ja, der Rauch belästigt bei einer Sardinenaufstellung der Badegäste den ein oder anderen.

Bereits verboten ist das Rauchen an 

  • der Cala Estància zwischen dem Purobeach und dem Jachthafen von Can Pastilla in Palma de Mallorca. 
  • An der Cala Anguila wird das Rauchverbot demnächst umgesetzt und 
  • an der Platja de Sant Joan in der Nähe von Mal Pas (Gemeinde Alcudia) ist es bereits verboten.
  • Die Gemeinden Capdepera und Banyalbufar werden sich wahrscheinlich der Initiative anschließen.

Andere Gemeinden werden es ihnen sicherlich über kurz oder lang gleichtun. Und ich finde, das ist gut so, denn gäbe es die Gleichgültigkeit der Menschen heutzutage nicht, bräuchten wir derartige Verbote erst gar nicht. Aber die Menschen haben sich geändert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*