Tomaten, getrocknet und eingelegt

Getrocknete Tomaten in Öl eingelegt.

Getrocknete Tomaten gibt es viele, ob trocken oder in Öl eingelegt. Eins ist den meisten eigen, eine stark bis leicht bittere Note, die nach Angebranntem schmeckt. Das passt für viele Gerichte oder auch als Antipasti rein gar nicht und zeigt sich als zu aufdringlich.

Wie fast überall, muss alles schnell gehen, die LKWs mit ihrer schnell verderblichen Ware stehen Schlange und warten bis sie endlich ihre Tomaten zur Verarbeitung abkippen können. Alles von der Zeit zum Trocknen ab und Zeit ist Geld. Deshalb fahren die Fabrikbetreiber die Temperaturen höher, um die Trocknung zu beschleunigen. Genau dadurch entsteht der mehr oder weniger ausgeprägte verbrannte Geschmack. Sich mehr Zeit nehmen bedeutet, einen höheren Preis verlangen zu müssen. Getrocknete Tomaten der Premiumklasse sind deswegen teurer.

Viele der Tomaten werden außerdem, um Kosten bei der Herstellung zu sparen, in Billigöl eingelegt, aber eben nicht in Olivenöl. Und um den verbrannten Geschmack auszugleichen, setzen einige Herstellen Zucker zu.

So nicht bei Sa Llubinera S.L. in 07430 Llubi, c/ Roca Llisa, 47, auf Mallorca. Ich habe schon sehr viele eingelegte Trockentomaten verköstigt, ob in Spanien, Italien oder Frankreich, keine reichte bisher an die Qualität der „Tomàtiga seca Mallorquina“ von Sa Llubinera heran.

Auf dem Foto erkennt man schon den Unterschied anhand der Farbe.

Der mild säuerliche und überaus aromatische Geschmack nach frischen Tomaten besticht den Gaumen.

Die Inhaltsstoffe sind: Tomaten, Salz, Olivenöl, Gewürze und Kräuter – mehr nicht!
Ideal als Antipasti, zu Pasta-Gerichten, in Soßen und Marinaden, aufs Brot oder zum Salat.
Der Preis? Nun ja, er liegt etwas höher bei knapp 5 Euro für ein 250g Glas.

Dennoch: volle ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*