Wandern von der Ermita de Betlém

Unser Ziel ist diesmal nicht direkt die über 200 Jahre alte Einsiedelei, die von Mönchen der Bruderschaft „Ermitaños de San Pablo San Antonio“ gegründet wurde, sondern die Wanderungen, die man von dort aus unternehmen kann.

Etwa 9 km von Artá entfernt kommt man über  eine kurvenreiche und teils sehr enge Straße zur Ermita Betlem. Der Weg dorthin ist von Artá aus sehr gut ausgeschildert.

Vor dem Eingang, der Auffahrt zur Ermita führt rechts ein breit angelegter Weg zu einer Heiligengrotte.

An ihr vorbei geht es gemütlich weiter. Doch was bis dahin verlockend einfach anmutet, ändert sich langsam.

 

Bei diesem Schild biegt man rechts ab. Der Weg wird zu einem Pfad, ist aber immer noch sehr leicht begehbar und ohne Steigung.

 

 

 

Erst ab hier, wo man den „Park natural de la Peninsula de Llevant“ betritt, wird der Schlängelpfad holprig und führt bergauf.

Atemberaubende Natur.

 

 

 

Weit unten sieht man auf dem nächsten Foto den Weg, den man gekommen ist.

Es geht weiter bergauf bis zu diesem Schild.

Hier geht es links ab, wenn man auf das Plateau  S‘Alqueria Vella gelangen möchte, von wo aus man eine fantastische Aussicht auf die Bucht von Alcudia genießen kann.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*