Nekropole von Son Real

Stadt der Toten – Nekropole auf Mallorca

Direkt an der Bucht von Alcúdia, liegen in der Nekropole von Son Real 109 Gräber aus der Zeit zwischen dem 7. und dem 1. Jahrhundert v. Chr. Im Jahre 1960 wurden die Gräber von Archäologen erforscht und man fand 168 Menschen. Aufgrund von reichlichen Grabbeigaben wie Waffen, Schmuck und Alltagsgegenstände geht hervor, das die Leichen früher wahrscheinlich zur führenden Bevölkerungsschicht gehörten. Sicher sind sich die Experten dabei aber auch nicht, da bisher keine zugehörige Siedlung auf Mallorca ausgemach wurde

 

Interessant ist die Nekropole von Son Real nicht nur wegen ihrer Größe, sondern auch aufgrund der Bauform. Man findet hier Navetas und runde oder viereckige Talaiots. Davon besitzen viele im Inneren 2 Nischen, in denen die Toten in Fötusstellung bestattet wurden. In einigen ausschließlich Männer in anderen nur Frauen.

necropole-15- Nekropole Son Real necropole_malle-Nekropole Son Real

necropole-Nekropole Son Real necropole-Nekropole Son Real

necropole_fahrtrinnen-aus-dem-7-jh-Nekropole Son Real necropolis-01-Nekropole Son Real

.

Eines weiteres Relikt aus der Vergangenheit ist die Höhle vor der Insel „L´lllot des Porros“. Sie wird auch häufig als “ La Cova de Davant I´llla des Porros“ genannt, was ebenfalls soviel bedeutet wie „Die Höhle vor der Porros-Insel“. Die Ursprünge dieser künstlichen Grabhöhle stammt aus der Prä-Talayototepoche und ist ca. 3500 Jahre alt.

Außerdem findet man weitere Gräber auf der nahen Punta des Fenicis, welche aus dem 7 Jahrhundert v. Chr. stammen, sowie drei weitere hufeisenförmige Grabhöhlen auf der nahen Illot des Porros.

Während der Zeit der römischen bis zur arabischen Epoche waren Teile der Nekropole immer wieder in Gebrauch, welches man aufgrund von Fundstücken

Fundstücke aus den Gräbern der Nekropole sind im Monografischen Museum von Poŀlèntia (Museu monogràfic de Poŀlèntia) in Alcúdia ausgestellt.

Die Megalithengräber von Son Real

Megalithische Grabstätten oder auch Dolmen genannt gehörten zu den ersten Bauwerken, welche in Europa auftauchtenund waren Bauwerke mit einer symbolischen Bedeutung. Die ältesten können bis zu 7000 Jahre alt sein.

Die bis heute entdeckten megalithischen Grabstätten (Son Real, Son Bauló und S´Aigua Dolca) sind anders als ihre Verwandten in Katalonien. Sie bestehen aus einem Viereck aus Platten. Eine davon besitzt ein Loch, durch das man in das Innere der Grabkammer gelangen kann. Ursprünglich waren die Grabstätten mit Erde und Steinen bedeckt, so dass sie wie kleine Erhebungen im Gelände aussahen.

 

Ein ausgezeichneter Führer zur Geschichte des Landgutes und der Nekropole kann für 5 € (Preis vor einem Jahr) im Museum von Son Real käuflich erworben werden.

leben_auf_son-real son-real-fuehrer-kl

Diese historisch einzigartige, mystische Stätte ist nur zu Fuß erreichbar – in etwa 20 min von Son Bauló, bzw. vom Landgut Son Real.